Das "Quarley Furnace Project" 2005
- Die Demontagephase: Zerfall der Öfen

Siehe auch die Fotos von der Demontage des Tankofens.

Siehe auch die Fotos vom Zerfall der Öfen nach Abschluß des Quarley Furnace Projects 2006.


Abb.1 - Verschleiß durch Hitzeeinwirkung an der mit Steinen ausgelegten Schüröffnung


Abb.2 - Nahaufnahme von Abb.1


Abb.3 - Beginn des vom Wetter verursachten Zerfalls der Ofenaußenseite

Abb.4 - Beginn des Zerfalls der Ofenaußenseite

Abb.5 - Verwitterungsbrocken sammeln sich zwischen Tank- und Kühlofen

Abb.6 - Tank- und Kühlofen Mitte des Sommers 2005

Abb.7 - Verwitterungsschutt auf der Ofen- und Schürlochsohle

Abb.8 - der Boden des Kühlofens

Abb.9 - Wind und Regen haben Ton und Sand vom Ofen gewaschen, so daß nun Heu sichtbar ist

Abb.10 - Erosion des Tons an der Ofenoberseite; beachte den offensichtlich resisteren Bereich um das Kaminloch rechts

Abb.11 - Beginn des Zerfalls

Abb.12 - Tank- und Kühlofen zwischen Mitte und Ende des Sommers 2005

Abb.13 - Ton und Sand sammeln sich neben den Öfen

Abb.14 - Blick ins Schürloch

Abb.15 - der Schnitt durch die Ofenkuppel zeigt erste Erosionserscheinungen

Abb.16 - die Ofenkuppel zeigt erste Erosionserscheinungen

Abb.17 - Tankofen und Kühlofen im Spätsommer 2005

Abb.19 - Tankofen und Kühlofen im Spätsommer 2005

Abb.19 - Blick in die Feuerkammer

Abb.20 - weiter fortgeschrittene Erosion der Kuppel im Herbst 2005

Abb.21 - Nahaufnahme des Schnitts durch die Kuppel des Tankofens

Abb.22 - Verwitterung zwischen Tank- und Kühlofen

Abb.23 - so wirkt Regen auf den Kühlofen

Abb.24 - Erosion am Ofendach - vergleiche mit Abb.20

Abb.25 - Verwitterungserscheinungen zwischen Tank- und Kühlofen

Abb.26 - das Schürloch - vergleiche mit Abb.1

Abb.27 - Detail der Ofenkuppel

Abb.28 - Detail der Ofenkuppel

Abb.29 - Risse rechts an der Arbeitsöffnung

Abb.30 - Lehm bricht von der Kühlofenwand ab

Abb.31 - Lehm bricht vom Sims an der Arbeitsöffnung ab

Abb.32 - Lehm bricht vom Sims an der Arbeitsöffnung ab

Abb.33 - einer der auf dem Boden übrig gebliebenen Lehmbrocken zeigt Frostaufbrüche

Abb.34 - am Ofendach hat sich durch Frosteinwirkung ein großer Teil gelöst

Abb.35 - Nahaufnahme des Schnitts durch die Ofenkuppel

Abb.36 - Nahaufnahme des Ofendachs mit den Frostschäden

Abb.37 - Nahaufnahme des Ofendachs: Frostaufbrüche sprengen losen Lehm ab

Abb.38 - das Schürloch - vergleiche mit Abb.26

Abb.39 - Erosion zwischen Tank- und Kühlofen - vergleiche mit Abb.22 und 25

Abb.40 - der Kühlofen im Frühjahr 2006

Abb.41 - die Ziegel am oberen Abschluß der Feuerkammer

Abb.42 - die Ziegel am oberen Abschluß der Feuerkammer

Abb.43 - Nahaufnahme eines übrig gebliebenen Lehmbrockens mit Frostschäden

Abb.44 - Nahaufnahme eines übrig gebliebenen Lehmbrockens mit Frostschäden

Abb.45 - der Lehmbrocken mit Frostschäden

Abb.46 - Ansicht der Öfen vor deren Abriß Anfang April 2006

Abb.47 - Ansicht der Öfen vor deren Abriß Anfang April 2006

Abb.48 - Ansicht des Kühlofens vor dessn Abriß Anfang April 2006

Abb.49 - Ansicht der Ofenkuppel vor Abriß Anfang April 2006

Abb.50 - Ansicht des Tankofens vor dessen Abriß Anfang April 2006

Text & Fotos © 2005 Mark Taylor & David Hill
Übersetzung © 2008 Frank Wiesenberg

Quelle: http://www.romanglassmakers.co.uk/furnace26.htm

Die Originaltexte befinden sich auf der Webseite der ROMAN GLASSMAKERS www.romanglassmakers.co.uk.



Sonstiges



IMPRESSUM

Frank Wiesenberg
Stammheimer Str. 135
D - 50735 Köln
Telefon 0173-2609231

eMail
http://www.glasrepliken.de

Diese Webseite ist Teil des Projekts
RÖMISCHER VICUS



Copyright © 2008-2014 Frank Wiesenberg - www.glasrepliken.de